Praxis Renate Knettel 2018-01-11T13:27:02+00:00

Therapie

Als approbierte tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit psychoanalytischer Ausrichtung biete ich entwicklungspsychologisch orientierte Kinder und Jugendlichen Therapien bis zum 21. Lebensjahr an. Mein Schwerpunkt liegt im Verständnis früh entstandener Ängste und den daraus folgenden Entwicklungsstörungen.

Mit dem tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapieverfahren werden unbewusste seelische Konflikte diagnostiziert und behandelt. Akute Krisen im Jugendalter werden erkannt und der Therapie zugeführt. Junge Erwachsene mit ihren häufigen Problemen in der Anpassung an das Erwachsenenleben erhalten therapeutische Unterstützung.

Ablauf und Kosten

Die psychotherapeutische Behandlung hilft seelisches Leid und seelische Krankheit durch das Gespräch mit einer Therapeutin oder einem Therapeuten mit spezieller Ausbildung  zur Behandlung psychischer Krankheiten zu lindern oder zu bessern. Einzelbehandlungen haben in der Regel eine Dauer von 50 Minuten. Bei der Behandlung von Kinder und Jugendlichen kann es hilfreich und notwendig sein, Bezugspersonen aus dem familiären und sozialen Umfeld mit einzubeziehen. Dies kann im Rahmen von zusätzlichen therapeutischen Gesprächen allein mit den Bezugspersonen erfolgen. (Quelle: Patienteninformation: Ambulante Psychotherapie in der gesetzlichen Krankenversicherung)

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie, wenn diese zur Behandlung einer psychischen Erkrankung notwendig ist. Ambulante Psychotherapie ist eine zahlungsfreie Leistung. Eine Überweisung ist nicht erforderlich, die Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte ist ausreichend. Einen Wechsel der Krankenversicherung muss die Patientin oder der Patient der Therapeutin oder dem Therapeuten zeitnah mitteilen. Im Erstgespräch (Psychotherapeutische Sprechstunde) klärt die Patientin oder der Patient mit der Therapeutin oder dem Therapeuten, ob eine Psychotherapie oder eine andere Maßnahme für die individuelle Problemlage geeignet ist. Eine reine Erziehungs-, Ehe-, Lebens-, oder Sexualberatung ist keine Psychotherapie und wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Diese Maßnahmen werden von entsprechenden Beratungsstellen, in der Regel kostenfrei, übernommen (Quelle: Patienteninformation: Ambulante Psychotherapie in der gesetzlichen Krankenversicherung)

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sieht Krankheitssymptome als Folge von aktuellen Konflikten oder nicht bewältigten Beziehungserfahrungen und Konflikten aus früheren Lebensphasen. Diese Konflikte und Erfahrungen können das spätere Leben bestimmen und psychische Erkrankungen zur Folge haben. Ziel der Behandlung ist es, die zugrundeliegenden unbewussten Motive und Konflikte der aktuellen Symptome zu erkennen und sich mit diesen auseinanderzusetzen. Patientin oder Patient werden in der Psychotherapie dabei unterstützt, durch Einsichten in die Zusammenhänge und Ursachen der aktuellen Symptome Veränderungen im Erleben und Verhalten zu erreichen. Dies wird bei Jugendlichen durch verbale Interventionen erreicht. Bei jüngeren Kindern wird dies beispielsweise durch Aufgreifen konfliktzentrierter Spielelemente oder Spielsymbole und/oder durch eine fokussierte Bearbeitung der Gefühlssituation deutlich. Auch Ressourcenaktivierung dienen hierzu.

Über mich

Nach meinem Studium der Sozialpädagogik habe ich eine integrative psychotherapeutische Ausbildung absolviert. Es schlossen sich tiefenpsychologisch orientierte und analytische Weiterbildungen an. Seit 1999 bin ich als tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin approbiert und zugelassen.

In meine Therapien fließen langjährige Erfahrungen in der stationären Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, sowie mit Mädchen und junge Frauen mit Gewalterfahrungen mit ein.

Kontakt

Frau Dipl.-Soz. Päd. (FH) Renate Knettel

Erhard-Prunner-Straße 15
85229 Markt Indersdorf

Telefon: 08136 229759

Email: reknettel@t-online.de